Kaar 21, Linz, Austria

  • Tipologia costruzione:
  • Edifici residenziali
Schermo intero Chiudi

The corner of Kaarstraße and Mühlkreisbahnstraße with a view of the Pöstlingberg and Linz Castle is one of the most sought-after residential areas of the Upper Austrian state capital.

By 2016, around 5,300 m2 of attractive living space built in low-energy construction will be complete.

The overall seven-storey building is largely preserved and increased by an additional sixth floor. In order to minimize the additional load, the building complex was constructed with lightweight wood and was realized with DELTABEAM® composite beams from Peikko.

Leggi tutto down-arrow.png

Welche technischen Details waren bei der Planung zu beachten?
Die Aufstockung des Bestandes erfolgte in Holzleichtbauweise mit Stahlstützen und DELTABEAM® Verbundträgern als Haupttragelemente. Die oberste Bestandsdecke musste aufgrund zu geringer Tragfähigkeit abgebrochen werden und wurde durch eine Hohldielendecke ersetzt, wobei ein DELTABEAM® als Haupttragelement eingesetzt wurde. Der Neubau ist ein reiner Ortbetonbau mit zweiachsig gespannten Flachdecken.

Welche besonderen Anforderungen gab es in Bezug auf die Statik?
Um sich aufwändige Fundament- und Stützenverstarkungen im Bestand zu ersparen, musste sowohl die neue Decke über dem 5. Obergeschoss als auch die Aufstockung selber so leicht wie möglich ausgeführt werden. Die Lage der tragenden Stützen wurde durch den Bestand vorgegeben und musste in den beiden obersten Geschossen beibehalten werden. Aufgrund dieses bestehenden statischen Systems war nur ein einachsig gespanntes Deckensystem mit Unterzügen möglich. Um jedoch eine maximale lichte Raumhöhe in den Wohnungen zu erreichen, sollten Unterzüge vermieden werden.

Wie wurden diese Herausforderungen mithilfe von Peikko bewältigt?
Die Lösung für die geringste Zusatzlast war die Leichtbauweise in Holz für das zurückgesetzte 6. Obergeschoss, wobei die Aussenwände in Holz teilweise auch eine tragende Funktion für die Decke haben. Diese tragenden Holzwände wurden direkt auf die Hohldiele darunter gestellt, welche dadurch Lasten aus dem 5. und 6. Obergeschoss tragen muss. Alle restlichen erforderlichen Träger in der Decke über dem 5. und 6. Obergeschoss wurden mit DELTABEAM® ausgeführt. Da bei den DELTABEAM® Verbundträgern nur die Blechstärke des Untergurtes unter die Unterkante der Decke steht, wird faktisch eine deckenebene Untersicht mit maximaler lichter Raumhöhe geschaffen. Mit dem Einsatz von DELTABEAM® Verbundträgern waren auch keine zusätzlichen Brandschutzverkleidungen auf den Trägeruntersichten erforderlich, sodass nur die Stahlstützen gegen Brand geschützt werden mussten.

Thomas Reiter, KMP Ziv.Ing. Kirsch-Muchitsch + Partner

Informazioni sul progetto

Dimensioni del progetto:
5300 m2
Pavimenti:
7
Impresa di costruzioni:
SWIETELSKY Baugesellschaft m.b.H. Tragwerk + Ingenieurholzbau GmbH
Strutturista:
KMP Ziv.Ing. Kirsch-Muchitsch + Partner
Architetto:
Architektur Weismann
Anno della fornitura:
2015
Fine lavori:
2016

Contattaci

Günther Pock

Vertrieb & Anwendungsberatung West

guenther.pock@peikko.com